RFID

Schuhhaus Enners steht für hohe fachliche Kompetenz und eine umfangreiche Auswahl von Schuhen aller Art. Unser Anspruch ist es, den Kunden stets die größtmögliche Auswahl von Schuhen anzubieten. Um dem auch in Zukunft weiter gerecht und noch besser zu werden, ist eine hohe Warenverfügbarkeit und eine kundenfreundliche Beratung für Schuhhaus Enners das A und O.
Um dies sicherzustellen, testet Schuhhaus Enners den Einsatz der Radiofrequenz-Technologie, kurz RFID, mit dem Ziel, die Verfügbarkeit der Ware auf der Fläche noch weiter zu erhöhen und dadurch den Kunden das bestmögliche Sortiment anzubieten.
Bei RFID handelt es sich um eine Funktechnologie, die es ermöglicht, Informationen zu einem Produkt via Funkwellen aus einem Etikett auszulesen. Das Etikett enthält einen Microchip, in dem lediglich eine Artikelnummer gespeichert ist.
Das RFID-Etikett wird als Preisetikett direkt auf den Schuh, Accessoire oder auf ein Hängeetikett aufgeklebt. Furnituren und Pflegemittel sind in diesen Test nicht involviert.

Das RFID-Etikett ist erkennbar an diesem Logo:   RFID

Ein RFID-Etikett ermöglicht es im Vergleich zum Barcode, die Ware in allen Prozessen berührungslos, ohne Sichtkontakt und auf größere Entfernung in kürzester Zeit zu identifizieren. Mit RFID werden somit viele Prozesse in der Logistik und in den Filialen verbessert und vereinfacht. Das Fehlen von Artikeln kann früher erkannt und die fehlende Ware schneller wieder in die Filialen geliefert werden.
So kann Schuh Enners seinen Kunden nicht nur die bestmögliche Sortimentsauswahl zur Verfügung stellen, sondern erhöht auch die Zeit für die Kundenbedienung. Verbraucherschutz
Die offene Kommunikation im Umgang mit RFID ist dem Schuhhaus Enners sehr wichtig. Daher informiert das Schuhhaus Enners seine Kunden sowohl im Internet als auch in den Filialen offen über den Einsatz von RFID.

Der Einsatz erfolgt im Einklang mit alle nationalen und europäischen Richtlinien und Gesetzen hinsichtlich des Daten- und Verbraucherschutzes. Der Schutz der Kundendaten und die Sicherstellung der Anonymität werden genauso gewährleistet wie bisher.

Dies bedeutet:
• Es werden keine RFID-Artikelinformationen mit Kundendaten verknüpft oder gespeichert.
• Es werden keine entsprechenden Informationen an Dritte weitergegeben.
• Wird ein RFID-Etikett nach Verkauf erfasst, wird es zwar an den RFID-Antennen am Filialeingang gelesen, die Daten werden aber nicht im Filialsystem, sondern lediglich im RFID-System zu technischen Auswertungszwecken gespeichert.
• Das RFID-Etikett ist im Preisetikett Klebeetikett integriert. Das Etikett kann vom Kunden unmittelbar nach dem Einkauf entfernt und entsorgt werden.

Auf Wunsch wird das Preisetikett vom Kassenpersonal entfernt und in der Filiale entsorgt.

Entsorgung
Das RFID-Etikett kann problemlos über den Hausmüll entsorgt werden.

Gesundheit
Alle Komponenten des eingesetzten RFID-Systems entsprechen den vorgeschriebenen Sicherheitsstandards und den in den EU-Richtlinien verankerten Regulierungen. Die international festgelegten Werte für elektromagnetische Felder werden eingehalten.

Für weitere Informationen sprechen Sie unser Verkaufspersonal an oder informieren Sie sich auf unserer Webseite:

www.enners.de

Interessierten empfehlen wir folgende Internetseite:

https://www.gs1-germany.de/gs1-standards/barcodesrfid/epcrfid/ RFID-FAQs downloaden